Suchtberatungsstelle (ATS) – Ambulante und Teilstationäre Suchthilfe

Zielgruppen

Personen mit Suchtproblemen und deren Angehörige; Ratsuchende zum Thema Sucht; Einrichtungen wie z.B. Kindergärten, Schulen, Vereine, Kinder, Jugendliche, Eltern, Erzieher/innen, Lehrer/innen u.a. zum Thema Suchtprävention.

Angebote

  • Beratung, Krisenhilfe
  • Vermittlung in stationäre und ambulante Therapie
  • Angehörigengruppe
  • Suchtvorbeugungsveranstaltungen (Prävention)
  • Fortbildungen zum Thema Sucht
  • Vermittlung in weitere geeignete Hilfen

Kurzdarstellung

Die Angebote der Beratungsstelle gelten allen Ratsuchenden, Betroffenen und Angehörigen, sowie denen, die sich zum Thema Sucht informieren wollen oder Interesse an der Durchführung von Präventionsprojekten haben. Die Beratungsgespräche sind kostenlos und auf Wunsch anonym. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.